HomeBerichteÜber unsLinksImpressum
 
Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4Tag 5Tag 6Tag 7Tag 8Tag 9


 <- Zurück                                                                                              Vor ->

26.12.2016

Heute morgen lacht die Sonne schon viel mehr. So langsam wirds doch. Mein erster Gedanke ist "Jausenstation". Mein zweiter Gedanke ist "Frühstück".

Nach dem complimentary nehmen wir jetzt den zweiten Anlauf zur Jausenstation. Aber vorher muss noch gehiked werden. Außer uns ist fast niemand unterwegs. Klar, gibt ja auch einen direkten Weg zur Jausenstation, warum soll man da erst noch kreuz und quer durch den Wald latschen.

Nach ewig langer Latscherei kommen wir endlich an.

Draußen ist es ziemlich völlig, also setzen wir uns rein. Da ist es auch wärmer. Auch wenn es in der Sonne auch ganz angenehm ist. Als Unter-der-Decke-Couch-lieg-Katerkatze ist man doch etwas empfindlich, wenn Wind und Wetter zu kühlig sind. Es gibt Gulaschsuppe und Würstl.



Das Würstel und das Brot haben schon etwas federn lassen. Ich habe aber auch einen Appetit! Da bin ich schneller, als Thilo knippsen kann.

Gut angesättigt lassen Mona und ich uns jetzt ins Hotel tragen. So ein Wohlfühlranzen kommt schließlich nicht davon, dass man sich zuviel bewegt.

Während wir so auf dem Bettchen siestaen, denke ich ans Abendessen:

 

Rindfleischsalat

Paprikacremesuppe

Mit Spinat und Käse gefülltes Hühnerbrüstchen, dazu Ratatouillegemüse und Butterreis

 oder

Filet vom Bachsaibling an Mandelsauce, mit Brokkoli und Petersilienkartoffeln

 oder

Maccaroni al pesto mit Kirschtomaten und gehobeltem Parmesan

Tiramisu-Schnitte

 

Mein bester Kumpel Grappa hat auch einen Appetit, und hilft beim futtern wo er nur kann.

Nach dem Essen schauen wir noch einen Film. Olaf träumt von der Wärme.

Jetzt gleich träumen wir alle.