HomeBerichteÜber unsLinksImpressum

Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4Tag 5Tag 6Tag 7
Tag 8Tag 9Tag 10Tag 11Tag 12Tag 13Tag 14
Tag 15

 <- Zurück                                                                                             Vor ->

25.02.2015
 

Heute ist der letzte Tag, wo ich mit Mona und meinem neuen Kumpel Juri zu Hause bleiben muss.
Aber das trifft sich gut, denn Juri muss erst noch den Benimmkurs bei Mona machen. Ich habe den schon 37 Mal gemacht... Wie in den letzten Tagen fahren Susi, Petra, Eric und Thilo um 8 Uhr los. Um 9 Uhr kann man nämlich in den Park. Ab hier muss Thilo schreiben. Ich muss aufpassen, sonst will der demnächst hier noch eine eigene Kolumne oder so  haben. Aber... Das hier ist alles meins und ich bin hier der Bestimmer!

Ein letzter Gastkommentar also heute von mir. Wir bekommen einen guten Parkplatz nicht weit vom Eingang entfernt. Unsere Eintrittskarte müssen wir beim Eingang per Fingerabdruck auf uns personifizieren. Bringt also nichts, wenn man meint, ich kaufe mir eine Mehrtageskarte und gebe den dann an andere Leute weiter. Geht schon, aber erstens sieht es doof aus, wenn man nur noch 9 Finger hat und zweitens fällts auch bei den Einlasskontrollen auf, wenn man plötzlich den losen Finger hervorzaubert.

Vom Eingang gehts direkt durch zu Toy Story Mania.

Ein Ride für die ganze Familie. Ich muss ehrlich sagen, es ist mit Abstand das witzigste und unterhaltsamste Videospiel, was ich jemals gespielt habe. Man sitzt in einer Gondel und fährt durch eine Halle mit 3D-Monitoren. Jeder hat seine eigene Kanone, die zum Schießen per Zug an einem kurzen Seil ausgelöst wird. Man schießt wie ein wildgewordener John Wayne in seinen besten Jahren auf alles was sich bewegt oder auch nicht bewegt. Nach wenigen Schüssen fällt einem allerdings der Arm ab, den man benutzt. Also wechselt man den Arm und auch der macht nach kurzer Zeit ebenso schlapp. Es ist zu witzig, wie man versucht diverse Dinge mit verschieden hohen Punktzahlen zu treffen, Raketen abzuschießen, und und und.
Einfach nur Klasse! Die Wartezeit bei dem Ride ist übrigens ohne Fastpass absolut abenteuerlich lang, wenn man nicht morgens direkt sehr flott genau dorthin "geht". Deswegen wird direkt nebenan noch mal das gleiche Ding gebaut, um Wartezeiten von durchaus 180 Minuten wieder auf ein erträgliches Maß zu reduzieren.

Von Toy Story geht es zu Arielle. Die Bühnenshow in Kombination mit Filmaufnahmen kommt ohne 3D aus, ist aber insgesamt recht nett gemacht. Der Great Movie Ride ist auch eine sehr gemütliche Fahrt durch Filmkulissen, untermalt von einigen "Action"-Szenen.

Dann geht es zu einer überwiegend mit Autos durchgeführten Stunt Show, die gut gemacht ist.



Ständig läuft man durch schöne Kulissen. Was das bedeutet sieht man hier ganz gut.
Hinter den Kulissen:

Vor den Kulissen:

Auch kommt man mit einer Drehung von 180 Grad von New York

nach San Francisco...

Der 3-D Film der Muppets ist auch sehr lustig. Wie üblich geht so ziemlich alles schief, und die 3D-Effekte sind sehr gut. Miss Piggy kommt dabei natürlich auch vor. Draußen steht ein Brunnen, der sie in ihrem Kostüm zeigt, was sie in dem Film trägt. Am Brunnen ist sie allerdings noch "komplett"...

Beauty an the Beast schauen wir uns auch als Show an. Auch diese Aufführung ist toll gemacht und besticht durch tolle Kostüme. Mit dem iPhone sind die Fotofähigkeiten leider doch sehr begrenzt, insofern ist das folgende Bild nicht ansatzweise dazu geeignet, den vorherigen Satz vernünftig zu untermauern.

Star Wars besuchen wir auch.



Allerdings natürlich nicht, ohne das es einen Defekt an diesem Ride gibt.
Es ist eine Art 3D-Flugsimulator. Nichts Wildes, aber doch recht gut gemacht. Irgendein Depp hat allerdings beim Ride vor uns seinen Kaffeebecher in den Fußraum gekippt... Verstehen muss man das nicht, wie man so dämlich sein kann. Wir werden also auf den nächsten Ride "umgebucht" und dann geht es doch noch los. Die Wartezeit war eigentlich trotzdem sehr gering.

Zwischendurch spielt in der Straße immer eine sehr gute Band. Zuerst Titel von den Beatles, später dann Lieder von Metallica. Alles hervorragend gespielt und gesungen. Die Pommesgabel muss beim zweiten Gig dann doch mal herhalten. Bild von mir gibts davon "leider" nicht...

Der Ride im Hollywood Tower Hotel muss leider ausfallen, weil dort die Wartezeit mittlerweile 120 Minuten beträgt, und das nicht passt mit unserem Fast-Pass für Fantasmic. Das ist die große Show zum Abschluss des Tages. Toll gemacht, mit einer Mischung aus Projektion auf Wasserwände, Schauspieler, Schiffen und Flößen, die auf dem Wasser vor der Bühne vorbeifahren. Auch einen Drachen gibt es.

Und zum Abschluss fahren dann viele Disney-Figuren noch auf dem Schiff vorbei, bevor das Feuerwerk den Tag beendet.

Die Show ist auf jeden Fall sehenswert, ratsam ist auch auf jeden Fall der Fast-Pass, um vernünftige Plätze zu bekommen. Damit enden die tollen, kurzweiligen Vergnügungspark-Tage und morgen geht die Fahrt weiter.

 <- Zurück                                                                                             Vor ->