HomeBerichteÜber unsLinksImpressum

Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4Tag 5Tag 6Tag 7
Tag 8Tag 9Tag 10Tag 11Tag 12Tag 13Tag 14
Tag 15

 <- Zurück                                                                                             Vor ->

01.03.2015
 

Der letzte Tag beginnt. Aber erst geht es nochmal zum complimentary Frühstück und danach drucken wir die Bordkarten für Susi und Thilo. Gleich muss ich nämlich mit meinen Kumpels und Susi und Thilo zum Flughafen fahren. Weil unser Flieger aber erst um 17 Uhr fliegen soll, lümmeln wir uns noch eine ganze Weile auf dem Kuschelbett im Hotel. Um 11 Uhr trägt Susi uns Kumpels dann in ihrer nagelneuen Tasche zum Auto.
In der Tasche sitzt es sich viel bequemiger, als im Rucksack, wo immer eine Kamera oder ein iPad am Fellpopo kratzt. Auf der Fahrt wird der schwarze Ritter nochmal vollgetankt, und dann bringen wir ihn zu National zurück. Ich bin doch tatsächlich 2800 Meilen (also 4500 Kilometer) ziemlich Föhrstklahßig gefahren worden.
Um 13.10 Uhr fängt dann die Lufthansa an, die Leute einzuchecken und von denen, die das schon gemacht haben, die Koffer abzunehmen. Die Security ist nicht weit weg. Ich schärfe unserem neuen Kumpel Juri nochmal die wichtigsten Kuschelkumpelsverhaltensregeln ein. Still sitzen, nicht schnappen, und vor allem nicht plappern. Auch Zunge rausstrecken darf man nicht. Hier in Atlanta müssen Susi und Thilo die Schuhe ausziehen, und den Gürtel aus der Hose ziehen. Dann geht es durch den Nackig-Scanner. Komischerweise zeigt der bei Susi was am Fuß an, und bei Thilo, der einen halben Schrottplatz unterm Schlüsselbein spazieren trägt, bleibt das Ding ruhig. Zu futtern gibt es bei einem Asiaten ein leckeres ziemlich scharfiges Kung-Pao-Chicken. Danach geht es zum Gate. F7 ist das heute. Kurz drauf kommen ganz liebe Freunde vorbei. Ich maunze was das Zeug hält, und Brenni macht ein Foto von Mona, Juri und mir! Und auch meine Reisebezahler werden zusammen mit Bravo-B und Brenni abgelichtet. 1,5 Stunden plaudern wir und die Warterei geht ganz schnell vorüber. Die beiden fliegen um 18 Uhr weiter nach Wehkatz! Wir boarden um 17.10 Uhr und um 17.55 Uhr hebt der A340-300 im dicken Nebel ab. 7 Stunden 50 Minuten dauert heute der Flug. Nach dem Start zieht einer hinter uns die Schuhe aus... Puh, das müffelt vielleicht mal. Aber wir lassen uns unsere tolligen Plätze in Reihe 30 am Fenster nicht vermiesen. Ich kann meine Pfotentatzen ganz ausstrecken. Und die sind mindestens bestimmt circa 2 Meter 33 lang! Die nette Lufthansa-Dame die uns bei Start und Landung gegenüber sitzt, begrüßt uns auch ganz lieb.

Das Futter ist wie immer nicht so der Brüller, aber ich rolle mich danach zusammen und schlummere bis kurz nach 6 Uhr. Das Frühstück besteht nur noch aus einem Muffin und einer klitzekleinen Schale Obstsalat. Naja, immer noch besser, als dieses doofige Omelette, was es sonst immer gegeben hat.
Die Koffer kommen fix und dann sitzen wir im Bus nach Hause. Den letzten Kilometer laufen Susi und Thilo bei Sonnenschein und 10 Grad. Jetzt muss ich Juri erstmal alles zeigen und den Kumpels alles ganz genau erzählen. Susi und Thilo können in der Zeit einkaufen fahren. Und Thilo macht heute Abend Lasagne. Das hat er mir versprochen. Und wenn er was verspricht, dann hält er das auch!

Danke an alle meine Fans, die (meistens still und leise - manche sogar aus dem Büro während der Arbeit!) mit uns diese Reise gemacht haben. Nächstes mal gibts wieder weniger Autofahren, und hoffentlich auch weniger Eisregen, Schnee und fröstelige Temperaturen.

 <- Zurück                                                                                             Vor ->