HomeBerichteÜber unsLinksImpressum

Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4Tag 5Tag 6Tag 7
Tag 8Tag 9Tag 10Tag 11Tag 12Tag 13Tag 14
Tag 15

 <- Zurück                                                                                             Vor ->

28.02.2015
 

Heute gehts wieder zurück nach Atlanta. Das ist da, von wo aus ich mit Mona, Susi und Thilo vor fast 14 Tagen losgefahren bin. Draußen ist es 49 Fahrenheiter kühl und es tröpfelt auch etwas. Das Frühstück fällt heute auch eher mau aus und nachdem alle Sachen im schwarzen Ritter verstaut sind, fahren wir zur nächsten Tankstelle und dann auf den Interstate 16. 223 Meilen ist die Fahrt bis nach Atlanta und soll 3,5 Stunden dauern. Zeit genug also, Schönheitsschlummer zu machen. Zu sehen gibts nicht viel auf dem Weg. Aber einen kleinen Stopp machen wir dann doch noch. An der Ausfahrt 2 vom Interstate 16 kurz vor Macon gibts ein Schild zum Ocmulgee National Monument. Da gibt es normalerweise  immer Stempel für meinen Sammelpass. Und vielleicht bekomme ich auch noch einen weiteren Magnet für meine Sammlung! Thilo muss bestimmt auch aufs Klo. Also können wir wieder MSK spielen. Ein Spiel für die ganze Reisekaterkatzengruppe. Der Park kostet übrigens keinen Eintritt, ist aber auch nicht sonderlich groß. Hier haben vor langer Zeit mal Indianer gehaust. Die haben Erdhügel gebastelt. Aber so genau weiß keiner das, was das soll und wozu das diente. Sieht jedenfalls witzig aus. Das hier war der Friedhof...

Weiter geht es zu einem anderen Hügelberg. Da kann man über eine Treppe oben drauf klettern. Sieht oben dann aber nur aus wie eine großige Wiese.

So sahen scheinbar die Eigentumswohnungen bei Indianers aus:

Wenn man etwas weiter läuft, kommt man zu einem mystischen Hügel. So für Zaubern und so. Da kann man auch reinsausen.

Für modernige Menschen ist das ziemlich flach gebaut.



Drinnen sieht es dann so aus:

Weiter geht die Fahrt über den Interstate 75 nach Atlanta zum Hotel. und von da aus dann direkt weiter zu MARTA.
Nein, Susi und Thilo besuchen hier niemanden, sondern so heißt die Bahngesellschaft hier. An der Station College Park gibts fast 2000 umsonstige Parkplätze und dann saust man zum Automaten, kauft eine Breeze Card, lädt darauf 10 Dollar, läuft zum Gleis und braust bis zur Station Peachtree Center. Da sieht es so aus:







Beim Mann der die Cola erfunden hat kommen wir auch noch vorbei. Da kann man auch eigentlich in ein Gebäude rein. Aber erstens kostet das 16 Dollar pro Mensch und macht außerdem um 17 Uhr zu. Jetzt ist es 16.55 Uhr.

Also sausen wir zum:

Im Shop gibts für Susi und Thilo T-Shirts und danach für alle noch etwas zu futtern. Die Koffer müssen für morgen auch noch gepackt werden, deswegen dränge ich jetzt mal zum Aufbruch und schon sitzen wir wieder bei MARTA auf dem Schoß. Kofferpacken geht fix, aber irgendwie sind die jetzt viel völliger, als noch vor 14 Tagen.
An meinen sieben Magneten kann das nicht liegen. Anziehsachen bekomme ich ja keine. Ich habe aber sowieso meinen Seaworld-Pulli, das ist der allerschönigste wo gibt.

Morgen Nachmittag geht es dann wieder nach Hause. Ich freue mich schon ziemlich auf meine Kumpels. Und Thilo hat gesagt, er macht am Montag Abend Lasagne! Njam Njam, sage ich da nur.

 <- Zurück                                                                                             Vor ->