HomeBerichteÜber unsLinksImpressum
 

 <- Zurück                                                                                              Vor ->

23.07.2018

Thilo ist derzeit ja etwas kränklich. Naja, "etwas" ist sehr untertrieben, aber wir machen da schon das Beste daraus.

Weil es mit nach Merika fliegen und so vorbei ist (schade, ich hatte mich doch gerade erst an Föhrst und Business Class gewöhnt!), geht es mit dem Auto nach Österreich.
Da fühlen wir uns auch Wohl, und da gibts leckeres Futter. Strom gibts, und einen Kofferraum haben wir beim neuen Auto auch für das halbe Lazarett, was Thilo so zum überleben benötigt.

Apropos... Ein neues Auto hat den Weg in die Familie geschafft. Eins mit vier Türen und einem Kofferraum! Sogar eine Rückbank gibt es in dem unauffälligen und dezenten Automobil. Genau richtig, sodass Mona und ich dort zukünftig standesgemäß thronen können. Dafür ist das Dach feste drauf. Irgendwas ist immer. Aber wenigstens ist das Auto grauig. Und das ist schön, weil ich auch grauig bin!

Ich glaube, ich freue mich, auch wenn ich nicht Föhrst Klahs fliegen kann, und keinen Yuki mit Popokühlung habe. Obwohl, ich fliege ja jetzt auch Föhrst Klahs im neuen Kampfbomber, nur wie die Bordverpflegung aussieht, weiß ich noch nicht. Tschickenohrpasta wirds wohl keine geben. Manchmal hat man aber auch Glück im Leben! Vielleicht gibts  Schnitzelbrötchen, aber wer weiß das schon so genau...

Irgendwann im August geht es dann los, ich melde mich dann wieder, mit einem Livebericht. Sozusagen Nachrichten aus dem Lazarett - Im Süden nichts Neues, oder so ähnlich.

Thilo plant schon eifrig die Beschäftigungen, aber bei ihm weiß man ja nie, was er dann so wirklich machen kann. Zur Not packt er noch einige Bücher ein. Aber so ein Urlaub auf der Terrasse mit gekühlten Getränken und schönem Panoramablick, ist ja auch ne gute Sache. Und irgendwie rede ich ihm dann ein, dass es ja fast wie in Merika ist...

Immerhin hat er mir und einer sehr guten Freundin was versprochen: Nämlich, dass es irgendwann wieder nach Merika geht, und ich dann Föhrst Class fliegen darf, und wir mit unseren liebsten Freunden noch alle zusammen am Heart Lake sitzen, und dabei die Landschaft, das Leben und die Freundschaft genießen werden. Das wünsche ich mir. Nicht nur, wegen der Föhrst Class. Zur Not fliege ich auch im Frachtraum mit, wenn es sein muss, denn ich weiß, wie gerne Thilo das alles erleben möchte!

Datenschutz