HomeBerichteÜber unsLinksImpressum

Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4Tag 5Tag 6Tag 7
Tag 8Tag 9Tag 10Tag 11Tag 12Tag 13Tag 14

 <- Zurück                                                                                             Vor ->

12.03.2016

Heute fahren wir aus Fort Pierce wieder ab. Das Internet im Best Western ist noch langsamer, als in Hanksville vor 3 Jahren. Und das will was heißen.

Das Complimentary ist flott erledigt und schon werden Mona und ich zum Auto getragen. Wir machen es uns erstmal gemütlich. Nächster Halt ist Loxahatchee. Zuerst dachte ich, Thilo hätte genießt, als er das sagte. Wir schauen uns jetzt gleich wildige Tiere an.

Das ist ein Zoo, durch den man mit dem Auto fährt. Leider darf man die Fenster nicht runtermachen. Die Merikaner sind ja immer so pingelig und ängstlich.
An der Einfahrt gibts noch eine CD. Aber da ist keine Musik drauf, sondern eine Frau erzählt einem was zu den einzelnen Stationen. Wenn man das nicht anhört, ist es aber auch nicht schlimm.

Mona und ich gehen jetzt auf Ausguckposition.

Und schon gehts los.













































Am Ende kann man dann parken und in einen kleinen Vergnügungspark gehen. Der ist aber eher für Kinder gedacht. Da gibts eine Wasserlandschaft, wo man plantschen kann und nassig wird. Brrr, nassig mögen Mona und ich gar nicht. Und das Geschrei von den ganzen Kindern tut Thilos Nerven auf Dauer auch nicht sonderlich gut. Gibt aber noch ein paar andere Sachen zu sehen. Die nehmen wir jetzt noch fix mit.







Es gibt auch eine Stelle, wo man Giraffen Salat zum futtern geben kann. Das machen wir aber nicht, sondern nur ein Foto.

Der Eintritt ist recht teuer. Kostet 33 Dollar pro Mensch. Es gibt aber Coupons mit 6 Dollar Rabatt pro Person. Parken kostet nochmal 7 Dollar extra. Lohnt sich also eigentlich nicht, wenn man nur durch den Tierpark fahren möchte. Aber einmal ist keinmal, und außerdem wissen wir ja eh nicht, was wir tun.

Jetzt müssen wir uns auf den Weg nach Florida City machen. Das Navi sagt, dass wir um 16 Uhr da sein sollen.

So geht das die ganze Zeit. Ziemlich doofig. Bevor mein Fell stumpfig wird, rolle ich mich zusammen, schlummere eine Weile, und als ich aufwache sind wir angekommen. Ist jetzt 17.15 Uhr und wir hausen im Fairway Inn. Wir wählen die obere Etage, da ist es nicht so laut. Aber eigentlich ist es egal, denn neben unserem Fenster ist eine Kreuzung mit dem Highway 997. Thilo fragt schon nach Ohrenproppen. Und ich habe Angst um die Glänzizität meines schickigen grauigen Fells.

Temperatur heute: 92 Fahrenheiter. Für alle Umrechnungsmuffel: 33 Gräder Celsius

 <- Zurück                                                                                             Vor ->