HomeBerichteÜber unsLinksImpressum

Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4Tag 5Tag 6Tag 7
Tag 8Tag 9Tag 10Tag 11Tag 12Tag 13Tag 14

 <- Zurück                                                                                             Vor ->

16.09.2014
 

Ich habe heute Nacht nochmal etwas gestöbert, nicht das ich doch noch Flugtickets nach Merika übersehen habe, und Susi und Thilo mich nur veralbern.
Letztens hat Thilo doch bei der Lufthansa was gebucht... Aber ich find nix für heute. Nur für Februar nach Atlanta. Da besuchen wir dann auf der Tour wohl den Herrn Elvis. Keine Ahnung wie das gehen soll. Weiß doch jeder, dass Herr Elvis auf einer Ranch in Idaho sitzt und Gemüse anbaut, oder so ähnlich.

Hmmm, nur ein Koffer. Ich glaub, das wird doch nix mit Merika. Ist aber nicht so schlimm, gibt in Österreich eh das leckerigere Futter!

Susi und Thilo bringen allerhand Zeugs runter zum Auto. Mona und ich hüpfen geschwind in den neuen Rucksack. Apropos Rucksack! Ich habe jetzt auch einen Rucksack. Das ist ein Allround Rucksack, wie der Merikaner zu sagen pflegt. Da kann man aber keine Schnitzelbrötchen drin transportieren. Ich bin ja kein Schwerlast-Mo. Aber für ein Chicken Mc Nugget reicht er schon. Und für Steine und allerhand anderes Zeugs, was man halt so mitnimmt, wenn man mal unterwegs ist.

Nach dem tanken gehts dann auf die Autobahn nach Stuttgart. Nach 2 Stunden kommen wir dann an unserer Föhrst Klahs Unterkunft an. Naja...
Zumindest hat das Ding aber ein zusätzliches Hochbett. Da schlummern Mona und ich dann drin.

Ich hoffe, der Luxus steigert sich im Verlauf unserer Reise noch ein wenig. Aber ich soll nicht immer so anspruchsvoll sein, sagt Mona. Bin ich aber!
Nach dem einchecken fahren wir dann mit dem Limousinenservice zur Wilhelma, sagt Thilo. Die Limousine entpuppt sich als Straßenbahn, und eigentlich hatte ich mir erhofft, dass es bei der Wilhelma einen leckeren Kuchen gibt. Stattdessen gibts nur einen pappigen Burger am Bahnhof. Das Verpflegungsprogramm ist also auch noch durchaus ausbaufähig.

Wilhelma ist der Zoo in Stuttgart. Der hat verschiedene Eingänge. Unsere Bahn hält natürlich nicht direkt davor. Wenn Thilo nur wüsste, wie anstrengend es ist, sich im Rucksack tragen zu lassen!

Eintritt kostet 14 Euro. Katerkatzen und Lämmchen haben freien Eintritt. Die Sonne scheint, also gehts jetzt los.

Hier könnt ihr jetzt ein paar der tierischen Kumpel sehen, die mir begegnen:

Im Hintergrund wird gebrütet:

Die Schuppentierchen hier sind schon niedlich. In Florida laufen die frei herum und man kann sie viel besser anschauen. Der hier hängt gerade mal ne Runde ab:

Hoffentlich verheddern die sich nicht...

Schlafende Füchse soll man nicht wecken. Schlafende Katerkatzen aber erst recht nicht...

Nach gefühlten gewanderten 50km geht es dann mit der Straßenbahn wieder zurück zum Hotel. Kaum angekommen schlecke ich mein Fell auf Hochglanz.
Gleich gehts doch futtern in die Stadt. Da treffen wir dann den Jo. Der arbeitet nämlich hier. Also nicht im Restaurant, sondern bei einer Bank, aber futtern muss er trotzdem mal was. Und dabei unterstützen wir ihn doch gerne. Nach dem futtern gehts noch in eine Cocktailbar. Und dann wieder ins Hotel.

 <- Zurück                                                                                             Vor ->