HomeBerichteÜber unsLinksImpressum

Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4Tag 5Tag 6Tag 7Tag 8
Tag 9Tag 10Tag 11Tag 12Tag 13Tag 14Tag 15Tag 16
Tag 17Tag 18Tag 19Tag 20Tag 21Tag 22Tag 23

 <- Zurück                                                                                             Vor ->

04.09.2013
 

Heute Nacht haben wir im anderen Bettchen geschlummert. Gut das wir zwei zur Auswahl haben. Dann haben wir noch die Kissen ans Fußende gelegt und falsch herum drin gelegen. So war wenigstens dieses blöde Brummen nicht mehr zu hören und wir haben gut geratzt. Naja, wenn allerdings einer der Nachbarn früh morgens duscht oder aufs Klo geht, meint man trotzdem, dass man jeden Augenblick nass wird. Aber so ist sie eben, die merikanische Papphausbauweise.
Complimentary breakfast gab es heute wieder keins. Nur Obst. Siehste Eselchen, ich werde weiter misshandelt. Gestern Abend haben wir noch das Obst aus dem Kühlschrank genommen. Der ist so kalt, dass das alles gefroren war. Obstparfait oder so. Wenn das Obst dann wieder auftaut, wirds aber auch nicht mehr besser.
Und wer bekommts zum Frühstück? Kannst Du ruhig futtern, ist fast wie Rahm-Schnitzel höre ich Thilo noch grinsend sagen... Dem geb ich noch Rahm-Schnitzel!

Mo beim Obst Frühstück

Draußen sind es 11 Grad. Wir Kumpels sausen wie der Blitz zum Auto und kuscheln uns auf der Rückbank zusammen. Brrr sind die Ledersitze kalt.Thilo hat kurze Hose und T-Shirt an. Na der wird sich wundern. Ugo ist fix beladen und schon machen wir uns auf den Weg zur

Schild am Trailhead des Mossy Cave Trails, Bryce Canyon National Park, UT

 Wie der Wind klettere ich das Schild hinauf und habe eine Idee:

Mo auf dem Schild an der Mossy-Cave, Bryce Canyon National Park, UT

Der Hike ist ziemlich einfach. Man muss hier vorbei

Weg zur Mossy Cave, Bryce Canyon National Park, UT

über zwei Brücken, und dann eine kleine Steigung rauf. Rechts gehts zum Wasserfall:

Mossy Cave Wasserfall, Bryce Canyon National Park, UT

Der Wasserfall ist zu weit weg? Dann entweder mal zum Augendoktor gehen, oder hier unten schauen:

Wasserfall, Mossy Cave, Bryce Canyon National Park, UT

Links gehts ein paar Meter zur Cave. Die ist zwar nicht so der Brüller, aber wo wir schon mal hier sind, gibts auch ein Bild:

Mossy Cave, Bryce Canyon National Park, UT

Als wir angekommen sind, waren wir das einzige Auto auf dem Parkplatz. Scheinbar brauchen andere erst eine Einladung. Plötzlich ist der Parkplatz voll, und wir sind schon wieder auf dem Rückweg. Aber ein wenig Frühsport muss schon noch sein:

Mona und Mo beim Freeclimbing, Mossy Cave, Bryce Canyon National Park, UT

Mona ist mittlerweile ziemlich fix beim klettern. Ich komme kaum noch hinterher. Aber wie soll eine Katerkatze auch flink sein, wenn sie nur mit Obst durchgefüttert wird! Ganz entkräftet lasse ich mich ins Auto heben und stecke den Kopf in die Chipstüte. Puh, das ist Rettung in letzter Sekunde.
Plötzlich biegen wir von der UT 12 in den Losee Canyon ab und fahren auf eine Dirt Road:

Dirtraod zum Losee Canyon, Red Canyon, UT 12, UT

Nach 2 Meilen sind wir schon auf dem Parkplatz vom

Schild am Arches Trail, Losee Canyon, Red Canyon, UT

 Erst müssen wir durch einen Wash:

Wash am Beginn des Arches Trail, Red Canyon, UT

dann leicht bergan und an dem Schild hier

Schild am Beginn des Arches Loop Trail, Red Canyon, UT

Solltet ihr geradeaus weiter gehen. Also wenn ihr das Schild so wie auf dem Foto seht, eher rechts, auch wenn der Pfeil irgendwie nach oben zeigt. Das Schild steht ziemlich schief da... Zumindest ist es geradeaus weniger steil. Hier jetzt mal ein paar Bilder vom Hike:

Arches Trail, Losee Canyon, Red Canyon, UT

Arches Trail, Losee Canyon, Red Canyon, UT

Ich bin schon ganz müde vom gehiked werden. Deswegen machen Mona und ich eine Pause:

Mona und Mo machen Pause auf dem Arches Trail, Red Canyon, UT

Wie gewohnt ziehen uns dicke Gewitterwolken entgegen. Deswegen machen wir uns jetzt besser auf den Weg zu Ugo.

Arches Trail, Losee Canyon, Red Canyon, UT

Arches Trail, Losee Canyon, Red Canyon, UT

Arches Trail, Losee Canyon, Red Canyon, UT

Überall finden wir kleine Felsbögen. Der Hike ist ziemlich schönig. Und wir sind ganz alleine. Manche Wege sind ziemlich schmal und man muss aufpassen wo man hin tritt. Macht Spaß da auf den Felsen herum zu klettern.

Weiter geht die Fahrt nach Panguitch. Conoco 85 Oktan tut Ugo gut, also geben wir ihm ein paar Schlucke davon. Dann geht es wieder auf den Blödway. Also eigentlich heißt der Highway 89, aber irgendwie ist der blöd und ganz arg langweilig. Aber heute müssen wir ihn bis zum Highway 9 fahren, weil wir sonst nicht in den

Schild am Eingang des Zion National Park, East Entrance Station, Hwy 9

kommen. Wer nur mal nach Cedar City fahren möchte, nimmt aber lieber die 14. Die ist auch schön und kostet aber nicht 25 Dollar wenn man nur mal durchfahren möchte. Außer im Winter, da ist die 14 gesperrt. Als wir an der Kreuzung mit der UT 12 vorbei kommen, sehen wir, warum es besser war, heute zeitig los zu fahren und direkt zum Losee Canyon zu brausen:

Wetter über dem Bryce Canyon National Park, UT

Das Wetter auf dem Weg zum nächsten National Park ist auf jeden Fall viel besser. Statt 18 Grad haben wir hier plötzlich 35 Grad. Puh ist das eine Hitze.
Der Highway 9 geht einmal quer durch den National Park. Und so sieht die Gegend da aus:

Hwy 9, Zion National Park, UT

Hwy 9, Zion National Park, UT

Hwy 9, Zion National Park, UT

Hwy 9, Zion National Park, UT

Hwy 9, Zion National Park, UT

An die Stellen, wo es interessant ist, kommt man im Sommer nur mit dem Shuttle Bus hin. Der hat hier sogar einen Anhänger:

Shuttle Bus im Zion National Park, UT

Die fahren alle paar Minuten. Morgen probieren wir die mal aus und dann werde ich bestimmt wieder ein klein wenig gehiked. Selber kann ich ja nicht hiken. Meine Pfotentatzen werden schließlich soooo schnell wund...

Im Visitor Center gibts das Übliche: MSK (Magnet, Stempel, Klo) und dann gehts nach Hurricane. Da hausen wir in der Travel Lodge. Ist bei Tripadvisor auf Platz 2 von 5 Trümmerhütten. Komischerweise sieht es im Zimmer fast genauso aus, wie im Best Western im Bryce Canyon. Nur das die Bude da mehr als das Doppelte gekostet hat. Und sauberer ists hier in Hurricane auch.

Travel Lodge, Hurricane, UT

Zum Abendessen fahren wir, wie es sich für Merika gehört, fix nach Saint George. Sind nur 20 Meilen. Und heute darf ich sogar mal mit! Bei Outback gibts ein großes Steak für mich! Bilder gibts davon keine, Thilo war zu langsam. Jetzt muss ich noch die Pfotentatzen auf dem Bettchen ausstrecken. Draußen regnet es übrigens mal wieder. Aber Nachts ist uns das egal.

 <- Zurück                                                                                             Vor ->