HomeBerichteÜber unsLinksImpressum

Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4Tag 5Tag 6Tag 7Tag 8
Tag 9Tag 10Tag 11Tag 12Tag 13Tag 14Tag 15Tag 16
Tag 17Tag 18Tag 19Tag 20Tag 21Tag 22Tag 23

 <- Zurück                                                                                             ENDE

10.09.2013
Alles hat ein Ende, und die Schnitzel kommen auch näher
 

Ein letztes mal muss ich jetzt aus dem bequemen Bettchen aufstehen. Die Koffer sind schon gepackt und wir Kumpels müssen nur noch in die Rucksäcke klettern. Check out macht Thilo am Fernseher und dann gehts los. Susi und Thilo haben vorsichtshalber schon lange Hosen angezogen und ihre Pullis sind auch dabei. Ich habe auch schon mit Fellwechsel begonnen. Ich muss mal schauen, ob ich nicht auch mal ein Regenfell für den Urlaub wachsen lassen soll. Die Zimmerschlüssel landen in einer Kiste und dann sind wir auch schon wieder bei Ugo. Wir müssen erst noch tanken fahren, bevor wir ihn wieder abgeben. Also tippt Thilo auf dem Navi rum und findet eine Seven Eleven. Aber außer einer Baustelle gibts da nix. Also die nächste eintippen. Die gibt es zwar, aber die hat keine Zapfsäulen mehr. Also geht es direkt zum Flughafen, irgendwo da gibt es doch wohl eine Tankstelle die auch wirklich eine Tankstelle ist. Die erste ist zwar eine Tankstelle, aber die mag unsere Kreditkarte nicht. Die Chevron gegenüber klappt auch nicht besser, aber da geht Susi rein und zahlt 10 Dollar. Das reicht gerade so, um Ugos Bauch wieder zu füllen bringen. Am Rental Car Return Center geben wir Ugo dann wieder ab. Er ist jetzt 3.150 Meilen älter geworden. Ich streichel ihm nochmal kurz über sein Blechfell und dann sausen wir zum Shuttle Bus und fahren zum Terminal 3. Da holen wir die Bordkarten für Susi und Thilo und geben die Koffer ab. Wir Kumpels haben keine Bordkarten. Also auch mal wieder keine eigenen Sitzplätze... Rängi hat noch nicht mal einen Reisepass! Da müssen wir mit ihm auf dem Flug nach Frankfurt aber noch tüchtig Kuscheltier spielen üben, damit er durch den deutschen Zoll kommt. Security geht mal wieder fix und dann bekommt Susi einen Kaffee bei Starbucks. Die Maschine nach San Francisco kommt auch pünktlich und wir rollen auch zeitig los, bleiben dann aber doch nochmal stehen und warten 20 Minuten. Trotzdem kommen wir pünktlich in San Francisco an und sausen zum Gate 95. Vorher organisieren Susi und Thilo aber noch etwas zu knuspern für uns alle. Das Boarding ist wie immer ein großes Durcheinander. Das die Leute das mit dem Einsteigen nach Boarding-Group nicht verstehen...
Der Flieger nach Frankfurt hat am Ende dann doch 1 Stunde Verspätung.

In der Exit Row sitzt es sich ziemlich bequem! Das Essen was gereicht wird, ist so naja, aber das kommt halt davon, wenn man nicht Föhrst Klahs bucht!

Mit 45 Minuten Verspätung landen wir schließlich in Frankfurt. Das wäre auch mit Föhrst Klahs nicht anders gewesen. Aber das Argument von Thilo lasse ich nicht gelten. Aber Mona sagt, ich soll nicht immer so viel meckern, Exit Row ist auch fein und außerdem haben Susi und Thilo jetzt so viele Meilen, dass wir vielleicht demnächst mal fast Föhrst Klahs fliegen können. Die Koffer kommen ausnahmsweise auch recht flott, und beim Zoll ist wie üblich niemand zu sehen.

Einen Abholservice von Petra und Eric haben wir auch noch und dann sind wir wieder zu Hause bei den vielen anderen Kumpels. Jetzt muss ich denen erstmal alles erzählen! Dadurch verpasse ich den Abmarsch zum Schnitzelessen! Aber Thilo futtert gar kein Schnitzel, sondern Schupfnudeln und von Susis Schnitzel bleibt noch soviel über, dass die Beiden uns Kumpels die Reste mitbringen. Haben sie also doch an uns gedacht.

 <- Zurück                                                                                             ENDE