HomeBerichteÜber unsLinksImpressum

Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4Tag 5Tag 6Tag 7Tag 8
Tag 9Tag 10Tag 11Tag 12Tag 13Tag 14Tag 15Tag 16
Tag 17Tag 18Tag 19Tag 20Tag 21Tag 22Tag 23

 <- Zurück                                                                                             Vor ->

08.09.2013
WehKATZ!
 

Heute sause ich ziemlich flink aus dem Bettchen. Schließlich geht es heute nach WehKATZ! Das ist so eine buntige Stadt in der Wüste.
Aber vorher gibts wieder frisch aufgebackene Brötchen und Salami. Wenn doch nur jeder Urlaubstag so schön gewesen wäre. Naja, war er ja eigentlich. Meistens fehlte nur ein Schnitzelbrötchen, um es perfekt zu machen. Und natürlich Föhrst Klahs fehlt wie üblich auch an allen Ecken und Enden. Aber Mona hat gesagt, dass ich nicht immer Föhrst Klahs haben muss, weil so ist auch schön. Susi und Thilo misten schon mal die ganzen Taschen und Tüten aus. In WehKATZ wollen sie nicht ganz soviel Zeugs durchs Casino tragen. Hauptsache wir Kumpels werden getragen. Und gibt ja auch Valet Parking. Da wird einem der Autoschlüssel weggenommen und man bekommt einen Pappstreifen dafür. Aber bestimmt will Thilo wieder selber einen Parkplatz für Ugo suchen, weil er das valetieren zu umständlich findet.

Heute tanken wir mal bei Maverick. Die sind ziemlich günstig und die Kreditkarte akzeptieren sie auch ohne zu murren. Erstmal fahren wir wieder zum Valley of Fire. Es regnet heute Morgen ziemlich doll, aber vor dem State Park hört es plötzlich auf. Ha, da weiß wohl der Regengott, dass ich sonst nix zu berichten hätte! 10 Dollar stecken wir wie gestern in den Umschlag und dann fahren wir zum Visitor Center. Heute gibts noch nicht mal mehr einen Magneten. Stempel gabs gestern schon nicht. Bleibt also nur noch Punkt K von der MSK-Liste über. Thilo kann bald einen Restroomführer für National und State Parks in Merika schreiben... Als erstes fahren wir jetzt zum

Schild am Trailhead vom Mouses Tank Trail, Valley of Fire State Park, NV

Die Petroglyphen interessieren uns mal gar nicht, ist sowieso immer das gleiche Gepinsel sagt Thilo. Wir wollen zur Maus und ihrem Tank. Vorher begegnet uns aber noch der Kollege hier:

Big Horn, Valley of Fire State Park, NV

Der Hike ist ziemlich einfach und weil es bis eben geregnet hat, ist der Sand recht fest. Da kommen unsere Träger flott voran. Mona und ich sitzen im Rucksack auf Thilos Rücken und warten drauf, dass wir endlich mal ankommen. Ständig wird angehalten, weil es mal wieder was zu fotografieren gibt. Flink wie Mona und ich sind, mogeln wir uns mal ins Bild:

Mona und Mo posieren, Mouses Tank Trail, Valley of Fire State Park, NV

Jetzt aber nix wie weiter. Am Tank von der Maus angekommen sehen wir es. Allerdings ist es blöd zu fotografieren, weil man eigentlich den Berg nebenan hochklettern müsste, aber dazu hat Thilo keine Lust. Wäre aber auch etwas kompliziert dort raufzukraxeln. Ich könnte es mit meinen flinkigen Pfotentatzen ja, aber fotografieren geht mit den Tatzen nun mal nicht. Also müsst ihr mit den zwei Fotos hier zufrieden sein. Wers nicht ist, soll halt selber hiken.

Mouses Tank Trail, Valley of Fire State Park, NV

Mouses Tank Trail, Valley of Fire State Park, NV

Auf dem Rückweg entdeckt Mona ein neues Hobby. Lochkucken:

Mona beim Lochkucken, Mouses Tank Trail, Valley of Fire State Park, NV

Mona beim Lochkucken, Mouses Tank Trail, Valley of Fire State Park, NV

Wie beim Film darf man aber nicht hinter die Kulissen schauen. Da siehts aus, wie bei Hempels unterm Sofa:

Hinter den Kulissen einer Lochkuckhöhle, Valley of Fire State Park, NV

Auf dem Rückweg fällt Mona ein, dass sie noch ein anderes Hobby hat. Heute ist sie ziemlich oft vor der Kamera. Ihr scheint das zu gefallen:

Mona posiert neben einem Kaktus, Valley of Fire State Park, NV

Und also ob das noch nicht reichen würde, sitzt sie plötzlich hier:

Mona mit Blume im Fell, Valley of Fire State Park, NV

Mona ist ein richtiges Model. Ist nur nicht so doof wie die im Fernsehen... Jetzt müssen wir aber wirklich mal weiter. WehKATZ ruft schon meinen Namen.
Nächster Halt ist am Fire Canyon in der ersten Parkbucht. Ist das schön, wir sind ganz allein. Die anderen Autos fahren nur langsam vorbei und sausen dann weiter.
Ich werde ziemlich lang durch die Gegend gehiked. Immer wieder finden wir neue Dinge. Hier ist es so arg schön, hier muss ich unbedingt nochmal hin gehiked werden! Hier ist ein wenig von dem, was wir heute finden:

Arches am Fire Canyon, Valley of Fire State Park, NV

Arches am Fire Canyon, Valley of Fire State Park, NV

Arches am Fire Canyon, Valley of Fire State Park, NVArches am Fire Canyon, Valley of Fire State Park, NV

Arches am Fire Canyon, Valley of Fire State Park, NV

Arches am Fire Canyon, Valley of Fire State Park, NV

Aber so langsam müssen wir uns mal auf nach WehKATZ machen. Deswegen brausen wir jetzt mit Ugo zur

Schild am Trailhead zur Fire Wave, Valley of Fire State Park, NV

Hier werden Mona und ich als nächstes gehiked. Geht am Anfang auf einem Sandweg den Berg runter, dann um einen großen roten Felsen herum, dann über buntige Steinplatten immer geradeaus, bis wir das hier sehen:

Fire Wave, Valley of Fire State Park, NV

Hier sind ziemlich viele Deutsche. Nach einer halben Stunde Schwätzerei lasse ich mich mit Mona dann zurück zu Ugo hiken. Mona bittet noch um einen Halt an einem großen Kaktus, der noch in ihrer Danebensitz-Liste fehlt:

Mona posiert neben einem Kaktus, Valley of Fire State Park, NV

Viel Zeit haben wir heute nicht, schließlich ist noch Programm in WehKATZ zu erledigen, aber Mona ist wie immer bescheiden und mit einem Foto zufrieden. Einen kurzen Hike zum Panorama Rock Window machen wir trotzdem noch, soviel Zeit muss sein. Der liegt sowieso auf dem Weg aus dem Park, und ist fix erreicht:

Panorama Rock Window, Valley of Fire State Park, NV

Panorama Rock Window, Valley of Fire State Park, NV

Aber jetzt fahren wir endlich nach WehKATZ! Hach, ich bin schon ganz aufgeregt. Endlich sehen wir die Stadt aus einiger Entfernung:

Skyline von Las Vegas vom I15 aus

Kurz drauf begegnet uns auch ein ziemlich nettes Auto. Dabei fällt mir auf, dass unser Auto zu Hause gar keinen Namen hat...

Honda S2000 auf dem I15 bei Las Vegas, NV

Und dann sind wir endlich da! Wie immer nehmen Susi und Thilo nur das Nötigste mit zum Check-In. Susi bekommt sofort eine Mlife Players Card und dann gehts ab aufs Zimmer. Das ist ziemlich schön und liegt in der 21. Etage. So sieht das Zimmer im Mirage aus:

Zimmer im Mirage, Las Vegas, NV

Hier lässts sich bis Dienstag aushalten. Hach, wenn doch nur alle Zimmer immer so schön gewesen wären. Aber Mona sagt, ich soll nicht immer so anspruchsvoll, sondern auch mal damit zufrieden sein, dass ich so oft nach Merika fahren kann... Jetzt mache ich erstmal Fellpflege und dann rolle ich mich auf dem bequemen Bettchen zusammen. Susi und Thilo gehen nach unten ins Gewusel und dann was futtern. Thilo bekommt gleich auch noch eine Players Card. Die braucht er nämlich für Morgen. Susi und Thilo haben sich ja über Mlife zwei Gratis-Buffet-Gutscheine im Bellagio organisiert.

 <- Zurück                                                                                             Vor ->