HomeBerichteÜber unsLinksImpressum

Prolog
Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4Tag 5Tag 6Tag 7Tag 8
Tag 9Tag 10Tag 11Tag 12Tag 13Tag 14Tag 15Tag 16
Tag 17Tag 18Tag 19Tag 20Tag 21Tag 22Tag 23Tag 24
Fazit

 <- Zurück                                                                                  Vor ->

12.09.2012
 

Und mal wieder habe ich so gut geschlummert, dass mein Fell richtig blitzig ist! Ich passe damit noch besser zu Silversurfer. Der ist ja auch silber-grauig. Und grauig ist schick. Ich finde das kann man nie oft genug erwähnen. Ich mache mich dann mal startklar:

Mützen Mo ist startklar

Aber erst gehts noch zum complimentary. Wenn sonst nix geht, ein complimentary geht immer! Nachdem Silversurfer aus der Tiefgarage befreit worden ist, fahren wir zum

Honolulu Zoo Schild

Die sprechen das Wort Zoo hier halt anders aus, als sie es schreiben. Naja, Merikaner halt. Parken kostet 1 Dollar pro Stunde. Man tippt auf dem Parkscheinautomat übrigens das Autokennzeichen ein und zahlt mit Kreditkarte. Eintritt kostet für Erwachsene 14 Dollar. Die Größe ist dabei glaube ich egal. Behindertenrabatt gibts keinen. Wenn man allerdings bei der Army ist, gibts einen Rabatt. Hawaiianer, zahlen ebenfalls weniger. Nämlich 8 Dollar. Ein Hawaiianer, der bei der Army ist, bekommt also wahrscheinlich noch Geld raus.

Einen Sumatra Tiger gibts heute zu sehen. Leider ist der Kumpel hinter einer dicken und ziemlich schmierigen Scheibe.

Der Kumpel hat bestimmt heute noch keine Schnabelpflege gemacht.

Einer passt auf...

Der andere schlummert.

 

Kumpel ohne Füße haben wir auch entdeckt:

Da kann man mal sehen, wie groß Giraffen so sind:

Die Kattas sind mal wieder ein ziemlich schläfriger Haufen:

Jumbo ist von blödigen Stromkabeln umzingelt...

Morgentoilette muss schon sein!

Einer der nicht zur Handtasche degradiert wird...

Mein Katerkatzenkumpel hat sich mal zu uns ans Fenster bewegt. Ich hab ihm mal kurz zugemaunzt, dass es hier was zu trinken gibt.

Die Dame des Geheges macht derweil Siesta.

Den hier habe ich Big Jim getauft. Auch er kommt auf uns zu gewatschelt. Dabei kann ich gar kein schildkrötisch!

Auf dem Foto hat sich ein Kumpel versteckt:

Jetzt ist erstmal Mittagspause angesagt. Wenn man so lange durch die Gegend getragen wird, wird man ziemlich hungrig. Als Vorspeise gibt es Chili mit Reis. Und danach noch eine Pizza.

Mo und seine Pizza

Während wir da so sitzen, kommt auch Besuch vorbei:

Besuch beim Mittagessen

Der hat aber nix abbekommen. Hat ja gerade so eben für mich gereicht... Beim Weg zu den Resträumen kommen wir noch an einem großen Banyan-Tree vorbei:

Banyan Tree im Honolulu Zoo

Ein japanisches Paar lichtet sich davor in allen Lebenslagen ab. Dazu stellen sie ihre Miniaturknippse auf der gegenüberliegenden Seite des Gehweges auf eine Bank. Nach diversen Versuchen stellen sie dann wohl fest, dass es besser gelingt, wenn man die Knippse auf eine Bank stellt, die direkt an der Wiese steht. Erspart einem nämlich, dass ständig Leute durchs Bild laufen... Vor dem Klohaus, was auf dem Bild oben nicht zu sehen ist, fotofizieren sie sich übrigens danach auch noch diverse Male. Jetzt geht es wieder zu Silversurfer auf den Parkplatz und nix wie rauf auf den Hwy 72 und später auf den Hwy 83. Thilo pannoramiert dabei wieder einmal ein wenig. In der Hanauma-Bay, wo das parken 1 Dollar am Tag kostet (15 Minuten sind gratis) legt er los:

Hanauma Bay Panorama

Hier war es sehr windig. Ich klettere deshalb schnell noch bei Susi in die Hand und Thilo weiß direkt, was ich möchte:

Mo und Susi an der Hanauma Bay

Den Hut vom China-Mann hält er danach für die Ewigkeit fest:

Chinamans Hat, O´ahu

Ich lasse es mir mal wieder nicht nehmen, noch fix mit Susi zu posieren:

Susi und Mo vor dem Chinamans Hat

Wenn man sich rumdreht, siehts übrigens dort so aus:

Chinamans Hat Bergseite Panorama

An Wochenenden ist es hier übrigens sehr viel voller. Weil es jetzt schon Nachmittag ist machen wir uns auf den Rückweg. Einen kurzen Stopp im Ala Moana Center legen wir jetzt noch ein und gehen in den Lego Laden. Ich fordere jetzt einfach mal lautstark den Erwerb eines Unimog, aber mein Rufen verhallt wie üblich ungehört. Wenigstens bekomme ich bei Foodland noch etwas zu trinken und ein Obst. Ich mache es mir jetzt erstmal wieder bei Silversurfer bequem und Thilo macht noch auf der Rückfahrt ein Foto:

Hochhaus in Honolulu

Bevor wir aufs Zimmer gehen, müssen wir noch für den morgigen Flug einchecken. Mein Hinweis, dass Föhrst Klahs nur 200 Dollar pro Person extra kostet, wird mit dem Hinweis "wir sitzen am Notausgang, da haste mehr als genug Platz" vom Tisch gewischt. Wenigstens kriege ich gleich noch einen Frappucino bei Starbucks. Ob es morgen einen Bericht von Eurer Lieblingskaterkatze gibt, weiß ich übrigens noch nicht. Hängt davon ab, ob Susi und Thilo mir morgen Abend eine Runde Internet in Los Angeles spendieren. Ansonsten melde ich mich am Samstag wieder von zu Hause.

 <- Zurück                                                                                             Vor ->