HomeBerichteÜber unsLinksImpressum
 
Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4Tag 5Tag 6Tag 7Tag 8Tag 9Tag 10
Tag 11Tag 12Tag 13Tag 14Tag 15Tag 16Tag 17Tag 18Tag 19Tag 20
Tag 21Tag 22Tag 23Tag 24Tag 25

 <- Zurück                                                                                              Vor ->

10.09.2017

Letztens saß ich so mit Thilo auf der Couch und schlummerte vor mich hin, als ich plötzlich aufschreckte. Erstens fiel mir ein, dass bald Futterzeit ist, und zweitens, dass ich gar nicht weiß, wohin es diesen Sommer in Urlaub geht...

Ich dotzte Thilo also an und sagte, dass eine Föhrst Klahs Reise genau das richtige wäre, um sich vom eingerollt herumliegen zu erholen. Außerdem habe ich Fähns und auch noch eine Homepage. Der Frühlingsurlaub in Florida war dieses Jahr auch schon ersatzlos gestrichen worden. Warum weiß ich nicht. Mir sagt ja keiner was.

Thilo meinte dann: "Ich mach mal Lasagne". Das ist zwar prinzipiell eine tolle Sache, aber bringt mich kein Stück näher nach Merika.

Während er so herumbrutzelt sagt er "Wenn man keine Idee hat, was man machen soll, fährt man nach Hawai´i...". Susi fehlen noch Stempel von den National Parks in ihrem Sammelpass. Toiletten gibt es dort auch. Nur Magnete haben wir schon. Eigentlich zumindest. Und außerdem möchte Thilo noch ein letztes mal mit einer 747-400 von United Airlines fliegen. Die werden ab November nämlich ausgemustert. Thilo hat manchmal schon merkwürdige Gründe, Dinge zu machen.

Endlich kann ich Mona also meine Lieblingsinseln zeigen. Mona ist ja noch nie auf Hawai´i gewesen. Da kann ich ihr ganz viele Dinge zeigen, die Susi, Thilo und ich zwar schon kennen, aber das macht nichts. Ist ja trotzdem ziemlich arg schönig dort!

Thilo hat mal geplant und sich überlegt, dass wir erst nach Kaua´i, dann Big Island, danach Maui und zum Schluss O´ahu dümpeln. Eigentlich ist es das auch schon alles, was an Planung existiert. Mehr gibts jedenfalls nicht. Ich hoffe, er hat wenigstens Föhrst Klahs gebucht. Meine Erwartungen sind aber wie üblich eher gedämpft. Die Flugroute zurück ist schon etwas schräg, aber irgendwas wird er sich schon dabei gedacht haben... Er rückt jedenfalls nicht raus mit der Sprache.

Ich lasse mich wie immer überraschen, und bin jetzt schon voll hang-loosig.

Achja, die Tour heißt übrigens Hawai ´i Three-4.

Weil es ist das dritte mal Hawai´i und wir sind zu Viert. Also Susi, Mona, Thilo und ich. Vier Inseln sind es auch, und die Quersumme von 2017 ist auch fast Vier. Zumindest in grober Näherung.

Heute morgen werden wir zeitig von einer Freundin abgeholt und zum Flughafen gefahren. Eingechecked haben wir gestern schon. Zumindest so halb.
United will nämlich, dass man die Pässe einscannt. Außer denen will das keiner. Am Computer kann man das aber nicht machen, dafür aber mit der App auf dem iPad. Zumindest theoretisch. Praktisch darf man den ewig langen Vorgang machen, um dann am Ende zu erfahren, dass "irgendwas" nicht klappt.
Was das "irgendwas" ist, schreiben die aber nicht...
Auch der zweite Versuch schlägt fehl. Am PC schafft es Thilo dann immerhin, dass wir eingechecked sind, aber keine Bordkarte ausgestellt werden kann. Weil ja die Pässe gescannt werden müssen. Das wird dann am Flughafen gemacht, sagen die.

Am Flughafen geht Thilo mit uns zur Premier Access Line. Kurzfristig wittere ich Morgenluft. Aber außer Bordkarten mit Reihe 19 kommt nix dabei raus.
Dabei hatte ich mich letztes mal so gut in der Business Klahs  benommen. Mona bescheinigt mir in letzter Zeit auch einen tadellosen Benimm.
Das ist der Dank. Dann kann ich ja auch wieder Axt im Walde...

Immerhin ist das Eco Plus. Thilo tröstet mich mit den Worten, eine Reihe weiter vorne ist Business Klahs. Toll!

Gibt jetzt neuige Bodyscanner in Frankfurt. Die sind nicht mehr rund und man muss auch nicht mehr die Hände hoch halten. Breitbeinig wie ein inkontinenter Django stehen, reicht jetzt völlig. Thilo ist grün. Also der Haken zumindest. Sein Defi ist jedenfalls vom Djangosimulator nicht erkannt worden. Ist sowieso alles ziemlich lustig heute.

Einsteigen in den Clipper ist nach Gruppen. Wir sind Gruppe 4. Insgesamt gibts 4 Gruppen. Muss ich mehr sagen?
Mit Mühe finden wir noch Plätze für die Rucksäcke und Susis Tasche. Wir haben ja noch nicht mal Vordersitze, unter die wir was drunter schieben könnten.
Aber eigentlich ist das auch ganz gut. Platz haben wir jedenfalls genügend und keiner muss aufstehen, wenn mal einer aufstehen will.

Pünktlich um 13.55 Uhr gibts die clearance for push and start. Thilo ist ja auch so nen Freizeit Boeing Pilot. Der kennt sich da aus. Sagt er...

Es gibt ein superleckeriges Thai Chicken, und ansonsten eigentlich nichts.

Das Wifi Entertainment geht bei uns gar nicht. Dafür haben wir einen Monitor in der Trennwand vor uns. Fluch der Karibik Teil 35 läuft da. Aber man sieht aus dem Winkel auf dem Ding fast nix und bekommt nen steifen Hals.

Nach über 11.000 Kilometern ziemlich weit oben rum (gefühlt fast übern Nordpol) landen wir 15 Minuten zu früh.

Schnell alle 7 Sachen geschnappt und zur Immigration. Den Gedanken hatten aber die Leute aus Zürich, Asien und dem Rest der Welt auch.
Nach 1,5 Stunden sind wir durch, schnappen die Koffer und sausen mit dem Shuttle zum Hilton an der Bay.

Hier gibts noch einen Caesar Salad und ein wenig Fernsehen. Ach ja, einchecken für den nächsten Flug machen wir auch noch. Morgen gehts ja weiter.