HomeBerichteÜber unsLinksImpressum
 
Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4Tag 5Tag 6Tag 7Tag 8Tag 9Tag 10
Tag 11Tag 12Tag 13Tag 14Tag 15Tag 16Tag 17Tag 18Tag 19Tag 20
Tag 21Tag 22Tag 23Tag 24Tag 25

 <- Zurück                                                                                              Vor ->

12.09.2017

Um 7.30 Uhr schicke ich Susi und Thilo los, um ein complimentary für uns zu kaufen. Die Bananen, die die beiden gestern gekauft haben, sind nämlich noch so grün, dass man die noch nicht mal mit dem Messer durchgesäbelt bekommt. Hat aber auch was für sich. Ich mag ja obstiges Futter sowieso nicht so gern.

Gut, dass sie vom einkaufen mit frischem Baguette und italienischer Salami zurück kommen. Bananen sind auch mit in der Einkaufstasche...

Diesmal haben wir übrigens eigene Tragetaschen mitgenommen. Hier gibts zwar im Supermarkt statt Plastiktüten nur noch kostenlose Papptüten, aber auch die kann man sich dann ja sparen. Wenn das Ganze dann nur nicht mit einem schweren SUV nach Hause gekarrt würde... Irgendwas ist immer.

Als erstes fahren wir heute zu

Draußen kann man den ganzen Kaffee, der dort fabriziert wird, auch testen.

Susi testet sich so durch, und dann gibts im Shop die großigen Tüten davon.

Weiter geht es zum Spouting Horn.

Aber heute ist kein richtiger Wellengang. Dann sprutzelt es nicht so schönig. Also fahren wir nebenan mal zum Botanischen Garten.

Hier gibt es Blumen, die gar keine sind. Die haben ihre Blätter nur so angepinselt, dass es aussieht wie eine richtige Blume. Der Pflanze daneben ist übrigens nicht kalt, sind immerhin 28 Grad.

Wir finden noch ein paar andere Blümchen



und  posieren mal für unsere Fähns

In der Sonne werden wir zwar etwas anschwitzig, aber da muss man als anberühmter Kumpel schon mal durch.

Den nächsten Kumpel, den wir treffen, will auch berühmt werden. Sonst würde der nicht so vorwitzig in die Kamera schauen

Ich versichere ihm, dass wir uns bei ihm melden. Vielleicht haben wir dann ja auch ein Foto für ihn.

Das Mittagessen fällt heute sehr bescheiden aus. Auf dem Parkplatz gibt es die neuen Bananen von heute morgen.

Immerhin gibt es eine Dose Sprite dazu. Warum soll man nicht zeigen, dass es einem gut geht?

Immerhin wird mir für nachher noch ein Schokocroissant und für heute Abend Brat-Hühnchen versprochen.

Nächster Stopp sind die Wailua Falls. Wie immer ist dort Volksfest. Zumindest auf den letzten 50 Metern, wo der Parkplatz ist. Vorher sieht die Straße so aus

Wenn man überforderte Menschen in kleinen Autos sehen möchte, ist der Parkplatz dort ein toller Platz. Komischerweise ist Yuki fix in einer Parklücke geparkt. Muss wohl an den kleinen Autos liegen, dass die das alle nicht schaffen... Die Fälle fallen auf jeden Fall. Es ist übrigens ein Fall für Drei. Auch wenn der dritte Fall unter dem rechten Fall nicht auf dem Bild zu sehen ist.

Auf dem Rückweg nach Kapa´a fahren wir jetzt aber noch zum Ahakini Point.

Links oben hinten sieht man übrigens den Sleeping Giant. Moment, ich zoome es mal ran

Ein bischen was geht immer noch

Wer ihn jetzt nicht sieht, geht mal zum Augenarzt, oder fliegt nach Kaua´i, um sich die Sache mal vor Ort anzuschauen.

Der Ahakini Point liegt übrigens nicht weit von der Landebahn vom Lihue Airport.

Aber jetzt geht es wirklich zurück zum Hotel... Zumindest fast. Susi hat nicht weit vom Hotel einen Laden für Nähbedarf aufgetan. Wenn das so weiter geht, müssen wir zurück mehr Gepäck mitnehmen dürfen. Ich dotze Thilo mal an und sage ihm, dass in der Business Klahs zwei Koffer pro Person inklusive sind. Schadet ja nicht, das ab und zu mal in Erinnerung zu rufen...

Dafür das es heute regnen sollte, scheint die Sonne ziemlich arg doll. Sogar der Chefelektriker sorgt vor

Im Hintergrund sieht man übrigens den Kopf vom Sleeping Giant...

Jetzt geht es aber endgültig zurück zum Hotel. Und dann ab zum Strand. Susi und Thilo wollen noch die Pfotentatzen ins Meer stellen. Mona und ich lehnen das ab, sonst riecht das Fell. Mona posiert lieber als Blumenmädchen

Hier ist übrigens noch ein Bild vom für heute vorhergesagten Regenwetter... 31 Grad Celsius war der Nicht-Regen heute warm. Das Wasser übrigens auch fast.

Zum Abendessen gibt es wirklich Hähnchenschenkel mit Gemüsereis. Mehr gibts eigentlich nicht zu berichten. Aber dafür, dass wir eigentlich gar nichts machen wollten, ist das schon ne ganze Menge geworden.