HomeBerichteÜber unsLinksImpressum
 
Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4Tag 5Tag 6Tag 7Tag 8Tag 9Tag 10
Tag 11Tag 12Tag 13Tag 14Tag 15Tag 16Tag 17Tag 18Tag 19Tag 20
Tag 21Tag 22Tag 23Tag 24Tag 25

 <- Zurück                                                                                              Vor ->

28.09.2017

Heute ist der letzte Tag für uns auf Mo´i äh Maui. Thilo hat schon eingechecked. Preferred Seats in Reihe 4 hat er für uns ergattert. Und Boarding Group 2. Also direkt hinter der Föhrst Klahs. Ist sozusagen anföhrstklahssig. Für einen 20 Minuten Flug und etwas Rollerei auf dem Boden ist das schon mal 10 Dollar wert. Ich glaube ja, Thilo möchte sich und uns einfach hier einen schönigen Abschied von Maui bereiten.

Eigentlich wollten wir heute an den Pool. Aber es ist jetzt um 10 Uhr schon wieder so heiß, dass wir den Plan ändern. Wir fahren ins Maui Ocean Center. Der Eintritt kostet 30 Dollar pro Menschennase. Thilo kauft noch eine Behind the Scenes Tour dazu. Die kostet nochmal 15 Dollar extra. Die Tour beginnt um 11.30 Uhr.

Als erstes gehen wir in ein kleines Labor. Da werden Korallen gezüchtet, und auch Seepferdchen und so.

Normalerweise wachsen Korallen etwa 1cm pro Jahr im Meer. Zumindest, wenn kein blödiger Touri drauf herumtritt. Hier im Zuchtbecken wachsen sie über dreimal so schnell.

Und so sehen einige davon aus:







Hier sind die Seepferdchen:

Und auch eine leere Lobsterhülle sehen wir:

Normalerweise gibts die nur kleingebröselt zu finden. Der Kollege hat sich jedenfalls ein neues größeres Haus zugelegt, und hat das alte in Zahlung gegeben.

Quallen gibts hier auch. Die hier dürfen wir sogar anfassen. Die fühlt sich fester an, als man denkt. Ich tatze natürlich nicht mit meiner Pfote drauf, sondern lasse das Susi und Thilo machen.

Draußen geht es weiter. Jetzt schauen wir uns ein paar Fische aus der Nähe an.



Hui, der hat ziemliche scharfe Beißer. Wir drehen jetzt noch eine Runde durchs Aquarium.















Und damit ist unser Besuch hier dann auch beendet. Thilo ist heute nicht ganz so fit, da machen wir uns lieber mal auf zum Mittagessen. Das weckt immer Lebensgeister. Heute ist es noch wärmer, als gestern. Irgendwas mit 34 Grad oder so. Und die Luft ist ziemlich stickig. Da ist Siesta angesagt. Und die Dusche wartet auch auf ihren Einsatz.

Während wir Siesta machen, wäscht die Waschmaschine auf unserer Etage schon mal eine Runde für uns. Das kostet hier nichts. Waschmittel haben wir eh schon auf Kaua´i gekauft. Das sind so lustige Gummibälle. Und die duften so gut. Also auch hinterher die Klamotten.

Heute erwischen wir auch endlich mal den Sonnenuntergang. Sonst waren wir zu der Zeit immer mit abendlichem Programm oder futtern oder so beschäftigt. Der Untergang sieht aber aus wie immer:

Susi und Thilo werfen schon ziemlich lange Schatten. Dabei sind die gar keine Zwerge.

Aber die Sonne geht immer weiter unter.

Und dann ist sie weg.

Jetzt werden irgendwo anders die Leute erleuchtet. Oder ihnen wird zumindest warm. Wenigstens ums Herz. Wäre wünschenswert. Das fehlt der Menschheit heutzutage mehr als alles andere.